Bockbieranstich 2015

Es ist wieder soweit!

Pünktlich zum Beginn der Adventzeit wird der Michaeli Bräu Weihnachtsbock 2015 angeschlagen. Um es vorwegzunehmen:
„A Waunsinn“ – wie es ein Vereinsmitglied nach dem ersten Schluck ausdrückte.

Aber der Reihe nach ….

Der Einladung für den Anstich am 28.11. wurde von den Vereinsmitgliedern fleißig Folge geleistet.

Fast 120 Anwesende füllten die Brauerei bis in den letzten Winkel. Aufgewärmt wurde mit Zwickl und IPA - oder war es der Festmichl? Sorry, aber bei der Vielfalt an hochkarätigen Gerstensäften kommt man schon mal durcheinander! Für das leibliche Wohl gab es „Ripperl vom Feinsten“, die uns Erika Merta mit ihrer Schwester souverän zubereitete. Danke Riki, deine Ripperl sind einzigartig!

Dass Qualität nichts mit Zufall zu tun hat erläutert unser Präsident Wolfgang Nigl in seiner Ansprache.

Michaeli Bräu nahm heuer an den Staatsmeisterschaften für Kleinbrauereien teil und wurde mit einem Staatsmeister und mehreren zweiten und Dritten Plätzen die erfolgreichste Kleinbrauerei Österreichs. Nun war es wohl auch kein Zufall, dass unser Braumeister Markus Mayrhofer gerade heuer seine Ausbildung zum Diplom Sommelier als Jahrgangsbester erfolgreich abgeschlossen hat?! Herzlichen Glückwunsch, Markus.

Zum Höhepunkt des Festes gab es den Bieranstich. Im Vorfeld war Rätselraten, wem heuer die Ehre zuteil wird, das Holzfass nach bayrischen Gepflogenheiten anzuschlagen. Konditormeister Leo Jindrak, der uns immer wieder großzügig mit Feinbackwerk unterstützt, schwang gekonnt den schweren Holzschlägl um nach drei Schlägen den Bock anzuzapfen. Nachdem der Präsident das Motto „Freibier für alle“ ausrief konnte der Bock dann auch ausgiebig verkostet werden.

„A Waunsinn“ – wie es ein Vereinsmitglied nach dem ersten Schluck ausdrückte.
CS

Bildergalerie

Weitere Fotos gibt es hier.